Was tun im Trauerfall?

Unterstützende Hilfe durch Heinz Knoche Bestattungen

Bei einem Sterbefall in der Wohnung benachrichtigen Sie sofort den nächst erreichbaren Arzt, möglichst Hausarzt oder aber den zum Notdienst bereiten Arzt (bei der zuständigen Feuerwache zu erfahren). Die Todesbescheinigung wird vom Arzt ausgestellt. Halten Sie den Personalausweis des Verstorbenen bereit.

Sofort danach sollten Sie mit uns Verbindung aufnehmen, ob telefonisch oder persönlich, wir stehen immer zu Ihrer Verfügung. Als facherfahrenes Unternehmen beraten wir Sie in einem persönlichen und vertraulichen Gespräch und erledigen danach schnell und direkt alle mit der Bestattung verbundenen Angelegenheiten.

Übrigens: Sie können das Bestattungsunternehmen Ihres Vertrauens völlig frei selbst wählen, unter welchen Umständen oder wo auch immer der Trauerfall eingetreten ist. 

Was wir von Ihnen benötigen:

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Versichertenkarte der Krankenkasse
  • Geburtsurkunde (bei Ledigen)
  • Heiratsurkunde und ggf. Sterbeurkunde des Ehepartners oder Scheidungsurteil
  • Rentenversicherungsnummer

 

Falls vorhanden oder gewünscht:

  • Police Lebensversicherung
  • Unterlagen Bestattungsvorsorge
  • Police Sterbegeldversicherung
  • Schwerbehindertenausweis
  • Grabstellennachweis
  • Persönliche Kleidung und/oder Foto

 

Sollten Urkunden – aus welchen Gründen auch immer – nicht zur Verfügung stehen, so können wir bei der Beschaffung helfen. Wir erledigen alle notwendigen Behördengänge für Sie.

Bei einem Sterbefall in einem Krankenhaus, Alten- oder Pflegeheim klärt die Verwaltung die unmittelbar notwendigen Dinge. Wir besorgen die Sterbeurkunden dann von den entsprechenden Stellen.