Autorenlesung „Knietzsche und der Tod“

Die Autorin Anja von Kampen schenkt der Welt das erste kinderfreundliche Nachschlagewerk über den Tod. Ehrlich, liebevoll, tröstend, spannend...


Bestehornhaus - Hecknerstraße 6 - 06449 Aschersleben

Der Tod ist die normalste Sache der Welt, meint Knietzsche. Er kann an jeder Ecke lauern und sollte kein Tabuthema sein. Deshalb lädt Knietzsche Kinder ab etwa 8 Jahre und Erwachsene dazu ein, mit ihm zusammen dem Tod ins Auge zu schauen. Was passiert ganz genau, wenn jemand stirbt? Was haben Maden damit zu tun und wieso beweist die Mathematik, dass Sterben eine schlaue Sache ist? Wie wird man in den unterschiedlichen Religionen bestattet und welche Bräuche gibt es bei uns und in anderen Ländern? Was bedeuten Worte wie Sepulkralkultur, Pietät oder Sternenkinder? Neben todsicheren Tatsachen zieht Knietzsche Tipps und Tricks aus der Tasche, wie man wacker durchs Leben kommt, obwohl der Tod gerade alles total durcheinander bringt.   

                                  

„Knietzsche und der Tod“ ist genau das, was ein Kind braucht. Mal ein Freund im Trauerausnahmezustand, mal informativer Lesespaß für Neugierige. Hier kommt ein Buch, das zum Nachdenken und Fragen stellen anstiftet und den Leser davon überzeugt, dass das Leben so schön wie möglich sein sollte.

 

Knietzsche läuft im KIKA und wird von Lehrer in Unterricht angesetzt. Inzwischen gibt es 65 Filme zu allen möglichen Werte-Themen und Gefühlen. Angefangen hat alles 2012 mit dem Tod. Die Filme werden in zahlreichen Ländern ausgestrahlt, Knietzsche spricht außer englisch und chinesisch auch hebräisch und einige andere Sprachen. Der kleine Philosoph ist so sehr preisgekrönt und medaillenbehangen, dass er kaum noch aufrecht stehen kann. Mittlerweile gibt es acht Bücher und eine kostenlose APP, mit der Kinder ihre eigenen Geschichten schreiben können.

 

Der Autorin Anja von Kampen dürfen während und nach der Lesung die wildesten Fragen über die normalste Sache der Welt gestellt werden. 

 

Ablauf

17 Uhr  Einlass

18 Uhr  Beginn der Lesung

 

Wir freuen uns, Sie an diesem Abend begrüßen zu dürfen und stehen für Rückfragen gerne unter der Rufnummer (03473) 23 18 zur Verfügung. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.